Osteria Montini

Auf den vielfachen Wunsch eines Einzelnen muss ich immer wieder mal in die Osteria Montini essen gehen. Und ich muss gestehen, zu Recht und ich war auch immer froh darüber und nehme mir immer wieder vor, häufiger hierher zu kommen.

Ravioli mit Wildschweinragout, Schwarze Nudeln mit Meeresfrüchten, Taglierini Tartufo Nero, meine geliebten Strozzapreti mit Salsiccia, verschiedene Fisch- und Fleischgerichte, auch Zubereitung auf Wunsch, Tortelloni mit Ziegenkäse und Limonen etc. etc., jedoch keine Pizza. Alles durch die Bank lecker und reichlich und meist kann ich mich zwischen den tagesaktuellen Speisen nicht richtig entscheiden.

Im Restaurant scheint die ganze Familie zu arbeiten und sind mit Herzblut bei der Sache.
Alle haben immer ein Lachen auf den Lippen und sind so was von herzlich, da braucht es fast kein dargereichtes Brot, Dip, Oliven & Wurst zum Ankommen. So zählt der Familienvater und Koch auf, was auf den beiden Schiefertafeln an Tagesgerichten steht und erkärt dazu kurz etwas. Darunter stehen dann auch viele Nudelgerichte mit mal etwas anderen Kombinationen. Die Nudeln sind wirklich von sehr guter Qualität, einige selber gemacht, andere frisch gemacht besorgt. Auf jeden Fall fern von Barilla & Co. Beim Aufzählen der Speisen merkt man förmlich, mit welch Liebe er kocht.

Das Restaurant ist auch sehr gemütlich eingerichtet. Es herrschen Terracotta- und Holztöne vor. Auch für Kinder hat man hier ein großes Herz.

Zwischenzeitlich bin ich auch mit dem Wein warm geworden. Ich meine vom Geschmack und nicht von der Temperatur her. Eine  Weinkarte habe ich noch nicht gesehen……Ich werde mich aber dazu noch vergewissern, denn bestimmt werde ich hier noch paar Mal auf (m)einen bestimmten Wunsch einkehren. 😀

Da die Kamera dieses Mal unterm Tisch blieb, werde nach dem nächsten Besuch nochmals Bilder nachliefern.

Advertisements