Kraftvoller Wochenendstart – Entrecôte mit Avocadosalat

Heute gab es mal wieder eines unserer typischen und  stets beliebten Gerichte, vorzugsweise an einem Freitag zum Wochenendstart:
Steak mit Avocadosalat, worüber ich schon mal früher in einem Blogbeitrag geschrieben habe.

Zuvor gab es noch einen sehr leckeren geräucherten Burrattakäse mit Marillensenf und als Weinbegleiter einen sehr kraftvollen, nach Pfirsisch schmeckenden Chardonnay von Monaldo, so wie ich ihn sonst auch noch nicht getrunken habe.

Das Gute darin ist, dass ich Wein und Burratta bei mir in der Straße gelegenen Gisellas Bottega kaufen konnte.

Weekendstart geräucherterBurratta.jpeg Weiterlesen

Rinderfilet in Kölner Altbiersauce

Ein Ausflug ins U.Land hat mich zu einer Speise inspiriert, an deren Ausführung ich noch was zu arbeiten habe. Ausgedacht habe ich mir ein in Altbier mariniertes Rinderfilet mit Altbiersauce, violettem Kartoffelpüree und knackfrischem Gemüse mit Meerrettichschaum und Korianderessenz.Filet in AltbiersauceEs fing mit der Suche nach der violetten Kartoffel „Violette“ an, die ich in keinem Geschäft bekomme habe. Weiterlesen

Pici, Deftiges auf die dicken Nudeln

Von Werner aus seinem guten Blog Cucina e Piu habe ich mich dieses Mal für ein leckeres Abendessen inspirieren lassen.

Da beim letzten Freitag Feierabend noch etwas Zeit war, wurde „einfach“ mal die Nudelproduktion angeworfen. Es geht nichts über ein schönes leckeres Freitag Feierabend Essen als Start in das Wochenende.

Einen Nudelteig herzustellen geht ja schnell, trotz der Ruhezeit im Kühlschrank, Aber das Rollen der Pici war ganz schön zeitraubend. Das ist aber egal, da das Ragu, dass man nebenbei ja auch noch machen muss, und noch zwei Stunden vor sich hinköcheln muss.
Pici mit RaguBei der Pici  Herstellung nahm ich zum Rollen der Nudeln ein Holzbrett. Auf der glatten Küchenplatte war das Rollen der Nudeln kein großes Vergnügen, es war mehr ein Nudelnschieben als ein Rollen. Weiterlesen

Und hier gibt es was auf die Ohren – DEG Playoffs

Nur einen Steinwurf vom alten ehrwürdigen Brehmstadion (Eishockeykulttempel in Rente) wohnen wir entfernt, täglich sehen wir mit an, wie über alle Altersklassen Sportler ihr schweres Sportgepäck zum und vom Tempel schleppen. Auch bei uns liegt noch eine Eishockeyausrüstung im Keller.

Nach zwei eher schlechten (sehr schlechten) Jahren, in denen das Team jeweils leider nur den letzten Platz der DEL belegte, gilt es als das Überraschungsteam des Jahres 2014/2015. Prognostiziert für den zweitschlechsten Platz ziehen die DEG Cracks unter dem feurigen Headcoach Christof Kreutzer mit Platz Fünf der Abschlussbewertung in die Playoffs ein.
Wie weit es dort geht, ist ungewiss.

Doch am 22.03. kann gegen die Hamburg Freezer ein weiterer Schritt ins Halbfinale gemacht werden. Es steht 2:2 im Modus „Best of Seven“ und das kommende Heimspiel ist das sechste fest terminierte Spiel.
Einiges ist sicher. Hier herrscht Fieber, im DEG-Stadtviertel, ja in der gesamten Stadt.
Es wird voll werden am 22.3. im ISS DOME, es wird intensiv werden, es wird laut werden, sehr sehr laut werden.

Bilder von der Pregame-Show.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Wenn Hopfen und Malz korrespondieren – U.Land

Lange Jahre bin ich immer am Logenhaus vorbei gekommen, und häufig war es die „kurzweilige“ Heimat wechselnder Gastronomen.

Vor paar Monaten gab es wieder einen Wechsel, der meine Aufmerksamkeit bekommen hat.
Das Restaurant U.Land, Teil einer alleinstehenden. Stadtvilla, bietet gute, auf den Punkt gebrachte deutsche Küche an, ohne dass das Essen in Fertigsoßen ertränkt wird.
image

Am Wochenende war es soweit, unser Erstbesuch. Weiterlesen

Heute gibt’s Pink

Am Wochenende war es mal wieder soweit. Auf meinem Heimweg von der Arbeit liegt ein guter Fisch- (Groß)händler. So, mit frischem Fisch gut eingedeckt, wurde ein kleines Abendessen vorbereitet, zu dem es zwei verschiedene Roseweine zur Vergleichsdegustation gab.

Den einen Wein haben wir bei einem Abstecher im Rheinhessischen direkt vom Winzer geholt, den anderen von einem guten Weinhändler.

Als Grundlage gab es gebratenen Seeteufelfilet mit schwarzen Nudeln, gegrilltem süßen Paprika und einem Dip aus schwarzen Oliven, getrockneten Tomaten, Koriander und anderen Kräutern

Rose Vergleiche

Pink (feinherb) – Lea Metzger Weiterlesen

LaGallerie – Mainz

Dort, in der Nähe der berühmten St. Stephanskirche, die mit riesigen und schönen Kirchenfenstern von Marc Chagall ausgeschmückt ist, und wo vor dem Restaurant die steilste Strassenbahnlinie (ohne mechanischem Hilfsanstieg) Europas entlang führt, so dass die Straßenbahn vor den Fenstern des Restaurants von links unten vor der Fensterfront nach rechts oben fahren, hat Christian Rubel das Restaurant LaGallerie übernommen.

image Weiterlesen