Gekocht – Rinderfilet mit Avocadosalat

Eines unserer Lieblingsessen, welches wir gerne freitags essen.
Dazu gab es einen halbtrockenen  Morio-Muskat Sekt vom Posthof, welcher durch den halbtrockenen Geschmack nochmals viel Frucht zum scharfen Avocadosalat brachte.

image

image

Zutaten für 3 Personen:
600 gr Rinderfilet oder Hüftsteak
2 essreife Avocados

200gr Tomaten
3 Frühlingszwiebeln
2 Limetten
2 TL Honig
1 TL scharfes Harissa oder 1 Chilischote
Salz
Olivenöl
1 Bund Koriander

Schritte
Den Ofen auf 150 Grad vorheizen.

Avocados grob würfeln, Tomaten von Kernen befreien und grob würfeln, Frühlingszwiebeln fein in Ringe schneiden, Koriander  waschen und grob schneiden, Limetten auspressen und alle Zutaten miteinander vermischen.

Dann das Fleisch scharf von allen Seiten je drei Minuten anbraten.
Anschliessend dss Fleisch für 10 Minuten in Alufolie packen und im Ofen ziehen lassen.
Wer es eher nicht blutig mag, sollte das Fleisch jeweils vier Minuten anbraten  und 15 Minuten im Ofen belassen.

Advertisements

3 Gedanken zu “Gekocht – Rinderfilet mit Avocadosalat

  1. Sehr lecker. Aber ich brate das Rinderfilet. Und der Avocadosalat nicht so scharf. Eben
    Geschmacksache.

  2. Sieht gut aus. Und da ich Cuisine-Analphabet Avacado überhaupt nicht kenne, wird es das bei uns demnächst mal zubereitet und verkostet.
    Allerdings ohne Sekt, weil ich den nicht vertrage. Dafür dann eine Scheurebe vom Kaiserstuhl.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.