Gekocht – Gegrillte Dorade mit getrockneten Tomaten Füllung

Mein Fischhändler war zum Feiertag fast vollständig geplündert. Eine Dorade und einen Wolfsbarsch habe ich noch bekommen.
image

Zutaten
2 Doraden
75 g getrocknete Tomaten
1 Bund Thymian

4 Knoblauchzehen
1 Zitrone, unbehandelt
200 g Tomaten
1 Bund Lauchzwiebeln
50 g schwarze Oliven
100 ml Weißwein
3 EL Olivenöl
Salz, Pfeffer

Schritte
Den Backofen auf 220°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Die Doraden waschen und trocken tupfen. Getrocknete Tomaten fein würfeln und drei Teelöffel voll davon beiseite stellen. Thymian und Basilikum waschen und trocken tupfen. Die Hälfte Thymian von den Stielen zupfen. Basilikum von den Stielen zupfen und fein schneiden. Knoblauch schälen. Vier Knoblauchzehen fein würfeln, restlichen Knoblauch beiseite stellen.

Zitrone waschen, abtrocknen, die Schale abreiben und den Saft auspressen.

Getrocknete Tomaten, Thymian, Basilikum, Knoblauchwürfel und Zitronensaft mischen.

Tomaten und Lauchzwiebel waschen. Stielansätze der Tomaten herausschneiden und die Tomaten vierteln. Lauchzwiebeln in Stücke schneiden.

Das frische Gemüse und die Oliven auf ein tiefes Backblech (Fettpfanne) geben. Doraden mit Salz und Pfeffer bestreuen, mit der Tomaten-Kräutermasse füllen und anschließend auf das Gemüse legen.

Restlichen Knoblauch, restlichen Thymian und die beiseite gestellten, getrockneten Tomaten darüber geben. Mit Weißwein begießen und mit Olivenöl beträufeln.

Das Blech in den Backofen schieben und ca. 25 bis 30 Minuten garen.

Winzersekt freut sich über Kommentare

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: