Pastel de Jaiba – chilenische Krebstorte

Der heutige kulinarische Ausflug geht auf den mir gänzlich unbekannten südamerikanischen Kontinent. Wenn ich bisher noch niemals dort war (auch wenn wir bis vor kurzem ein Werk in Santa Fe, Argentinien hatten), so nähere ich mich diesem Kontinent zumindest kulinarisch.
Von Chile ist überliefert, dass die Güte eines Restaurants an der von ihr angebotenen Pastel de Jaiba gemessen wird. Grund genug sich daran mal auszuprobieren. Weiterlesen

Futuro Si & der Weinladen von der Initiative für Kinder in Lateinamerika e.V.

Heute geht es um eine Entdeckung von einer Initiative (e.V.) und den kleinen von Ihnen geführten Weinladen.

Futuro Si ist unter den Organisatoren, die sich in Südamerika engagieren, ein kleinerer Verein, der fast sich ausschließlich aus privaten Spenden und Veranstaltungseinnahmen speist.
Gefunden habe ich das Geschäft auf der Corneliusstraße in Düsseldorf Friedrichstadt, als ich auf der Suche nach typischen Tannat-Weinen aus Uruguay war. Weiterlesen

Wurstküche & Würstchen Samurai mit japanischem Kartoffelsalat

So ungefähr einmal im Jahr packt es mich und ich schmeiße meine Wurstküche an. Nicht, dass ich dann haufenweise Würste herstelle. Nein, ich stelle nur in unendlich langer Zeit verschiedene Würste her. Jedes Mal denke, „ach, das geht doch schnell“, nur um dann festzustellen, dass einzig die Zeit schnell rumgeht. Meine Vorlieben teilen nicht alle hier im Haushalt, aber ein Augenpaar war den ganzen Tag ständig bei mir (auf einem Bild rechts oben). Weiterlesen

Thai-Streetfood: Gepfefferte King Prawns mit Som Tam

Meine ersten Reisen nach Thailand sind schon bestimmt 25 Jahre her, aber bei den drei Besuchen haben mich natürlich, wie jeden anderen Besucher auch, die Speisen immer wieder begeistert. Dabei blieben mir insbesondere zwei Speisen in Erinnerung, die mich direkt am Anfang in die Küche Thailands einführt haben. Das eine Gericht glänzte durch ein Übermaß an Pfeffer und Knoblauch, nach dem kaum endenden „Genuß“ des zweiten Gerichts war ich mit allen thailändischen Restaurantbesuchern per du. Weiterlesen

8h Presa / Sobrasada Risotto / Artischockengemüse

Für dieses herrliche Gericht von der Insel Mallorca gab es bei mir zwei Impulse.

Zum Einen stellte mir Casa Selvanegra mit dieser fantastischen Idee Saobrasada, ein Produkt aus Mallorca, vor, welches ich noch nicht kannte. Eigentlich ist das gar nicht so schwer, war ich denn noch so überhaupt gar nicht auf Mallorca oder einer der anderen balearischen Inseln. Ja, da guckt ihr. Ich war noch nie auf … Malle. Echt wahr!

Weiterlesen

Spareribs aus dem Backofen

 

Ich habe sie meinem Sohn versprochen, damals im Skiurlaub, als wir im Restaurant saßen, die Frau und Nicht-Skifahrerin im Krankenhaus liegend und frisch operiert, und wir zu hören bekamen, dass es alle Gerichte gäbe, bis auf die Spareribs. Die wären aus. Großes „Schade“ , ausgerechnet die Spareribs. Ausgerechnet das Soulfood, dass er/wir jetzt so dringend gebraucht hätte(n). Nicht, dass er sich so darauf gefreut hätte, wußten wir doch nicht, dass es ausgerechnet in diesem tollen Laden auch Spareribs gibt, seinem auserkorenen Lieblingsessen (und das wusste ich noch gar nicht). Also habe ich mich auf die Suche nach den ultimativ besten Winter Spareribs  gemacht, die ohne Outdoor-Grill zubereitet werden  können, dafür aber im Ofen nach der Niedergarmethode. Und hier sind sie. Was man braucht, ist vor allem…. Zeit…. viiiiiiel Zeit.

Weiterlesen

Gemischte Fischplatte, Fregola Sarda mit Krustentiersauce

Freitag ist bei uns Fischtag, oder halt, nicht ganz religionskonform, Steaktag; Auf jeden Fall kommt immer etwas herzhaftes auf den Teller, was schnell geht und womit sich das Wochenende gebührend einläuten lässt. Dieses Mal danke ich dem Blogger lieberlecker für seine Ideenvorgabe zu dem leckeren Gericht mit den nussigen Fregola Sarda, einer sardinischen Nudelspezialität. Weiterlesen

Perlhuhn al Limone mit Agnolottis del Plin

Das nachfolgende Rezept habe ich aus einer Folge von „Kitchen Impossible“ entliehen, als es Tim Mälzer ins Piemont verschlug. Bei den Bilder von der Abendsonne und dem lecker aussehenden Essen musste ich den Geschmack unbedingt ins Haus holen.

Das Perlhuhn habe ich nach der Methode von themaskedchef zubereitet. Dabei lege ich das Geflügel für 24 Stunden in ein gewürztes Salzwasser ein, damit der Geschmack der Gewürze langsam mit dem Salz per Osmose in das Fleisch einzieht. Weiterlesen