Reise nach England – Wells

Klar kenne ich die Film-Kommödie „Hot Fuzz“. Aber von Wells habe ich noch nie (außer durch vorab Hinweise durch Blogger) gehört. Von dieser Stadt musste man vorher nichts gehört haben. War man dort aber zu Besuch, dann läßt einen dieses kleinste Stadt in England nicht mehr los.
Wells wird dominiert durch seine große Kathedrale. Und nur eine Stadt ist in England eine Stadt, wenn sie eine Kathedrale hat. Ergo ist Wells mit seinen 10.000 Einwohner eine Stadt. Eine überaus schöne und mittelalterliche Stadt obendrein.

Die Saint Andrew’s Cathedral hat es mir unter den vielen bisher gesehenen europäischen Kathedralen mit am besten angetan. Die sich überkreuzenden Scherenbögen, die das Kirchenschiff zusammenhalten und den Kirchturm vorm Einsinken schützen, geben dem großen Bau in meinen Augen eine große Filigranität. Zur Kathedrale gehören noch die sehenswerte Bibliothek und vorallem das Kapitelhaus mit dem Octagon.

Eintritt frei, eine Spende von £8 / Erwachsener wird erwartet.


Hinter der Kathedrale befindet sich die aus dem 14. Jhd stammende älteste Reihenhausstraße Vicars Close, die damals den Chormitgliedern vorbehalten war.


Weitere Impressionen der Stadt, in die an einem ruhigeren Tag als Samstag nochmals kommen werden.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Reise nach England – Wells

  1. Freut mich das dir Wells auch so gut gefallen hat. Aber selbst am Samstag zum Markttag ist hier kaum Hektik zu spüren. Wir waren jetzt schon zum zweiten und sicherlich nicht zum letzten mal da.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.