Food against the glow

Fallen die ersten Schneeflocken, so postet jeder auf Facebook „Schnee“. Wird es so richtig Sommer, gibt es die Speisenvorschlägen gegen die Überhitzung. Kann ich mich dem Facebooktrend noch erfolgreich verweigern, schenke ich Euch meine Ideen für einen perfekten, heißen Sommerabend. Von der Familie bekam ich Feuer frei, nur drei Dinge durften nicht für das Abendessen aufgetischt werden: Gans, Knödel, Rotkohl.

Jacobsmuscheln mit sautiertem Wasserspinat &
Geeiste Erbsensuppe. Die Melone mit Marsalargibt kein tolles Bild ab, das kann sich aber jeder selber gut vorstellen.
Dazu mal wieder ein leckerer Grauburgunder vom Weingut Kampf.

Jacobsmuscheln mit Wasserspinat-1

Geeiste Erbsensuppe

Kampf Grauburgunder

Jacobsmuscheln mit sautiertem Wasserspinat
Wasserspinat ist in Vietnam und Thailand sehr beliebt, gehört zwar zu den Kohlsorten, würde hier aber mit Sumpfkohl übersetzt werden. Man sagt ihm eine kühlende Wirkung nach. Was hier wie eine bewußte Gemüseauswahl aussieht, war allerdings ein Notbehelf. Da der Fischhändler meiner Wahl wohl im Urlaub verweilt und die Fischtheke nur notdürftig durch seinen Mitarbeiter versorgt aussah, darüber hinaus entgegen aller Gewohnheiten keine Algen verfügbar waren, sah ich mich bei anderen Fischhändlern danach um. Als ich zweimal mit der Gegenfrage „Was sind Algen?“ (!!!!) konfrontiert wurde, machte ich lieber kehrt zum Koreaner, um nach einem Algenersatz Ausschau zu halten.

Zutaten Jacobsmuscheln mit Wasserspinat
Eine Packung Wasserspinat
1 EL Fischsauce
1 EL Austernsause
1 TL Rohrzucker
Knoblauch,Chili
Zitronengras
Jacobsmuscheln
Limetten
Erdnussöl

Schritte
(1) Die äußeren Blätter der Zitronengrasstiele entfernen und abwechselnd Jacobsmuscheln und Limettenscheibchen auf die Zitronengrasstiele aufspießen.
Den Wasserspinat gründlich waschen und in 10 cm lange Stücke schneiden.
(2) Das Öl in einen Wok geben, Knoblauch & Chili kurz anbraten (das Chili hatte ich weggelassen, da es Sweet Chili Sauce zu den Jacobsmuscheln gab), dann den Wasserspinat dazugeben und heiß mitbraten. Als nächstes Fischsauce, Austernsauce & Zucker dazugeben und alles zusammen weitere drei Minuten braten.
(3) In der Zwischenszeit die Jacobsmuschelnspieße in die Pfanne legen und auf beiden Seiten anbraten.
(4) Wenn alles fertig ist, die Teller anrichten und Jacobsmuscheln mit einer Sweet Chili  Sauce (welche ich selber hergestellt habe) garnieren.

Zutaten Erbsensuppe
300 gr Erbsen (TK)
1 Zwiebel
1 grüne Chili
1 Gurke
2 dl Gemüsebrühe
1 Zitrone
Petersilie, Minze
Salz, Pfeffer

Schritte
(1) Zwiebel und Chili schälen und kleinschneiden. Zusammen für 4 Minuten leicht anbraten. In der Zwischenzeit die Gurke schälen, entkernen und vierteln. Von der Zitronen die Schale abreiben und den Saft auspressen.
(2) Dann die Zwiebeln mit der Gemüsebrühe ablöschen. Erbsen, Gurke, Petersilie, Minze und Zitronenabrieb hinzufügen. Alles 5 Minuten durchköcheln lassen und anschließend vom Herd nehmen und abkühlen lassen.
(3) Mit einem Stabmixer oder im Mixer alles fein pürieren und nochmals mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken. Im Kühlschrank auskühlen lassen.
Vor dem Servieren auch die Suppenteller kalt stellen.

Advertisements

2 Gedanken zu “Food against the glow

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.