Pastéis de Nata

Das  portugiesische Nationalgericht in Süß ist das berühmte Teilchen „Pasteis de Nata“. Da die besten der besten Pasteis in Belem gemacht werden, sagt man auch hin und wieder „Pasteis de Belem“ zu ihnen.
Die Teilchen sind in Portugal omnipräsent und schmecken immer sehr lecker.
Wir können diese Pasteis auch hier bei uns im portugiesischen Lebensmittelgeschäft kaufen, doch am liebsten machen wir diese selber.
Es ist auch gar nicht so schwer.pasteis

Zutaten:

  • 200 g Zucker
  • 2 EL Mehl
  • 8 Eigelb
  • 250 ml Milch
  • 250 ml Sahne
  • 1 Prise Salz
  • 1 Stange Bourbon Vanille
  • Schale von 1 Biozitrone (am Stück, nicht gerieben)
  • 450 g Blätterteig aus dem Kühlregal
  • etwas Zimt oder Puderzucker

Schritte:

Zucker, Mehl, Eigelb, Vanillestange, Zitronenschale, Milch und Sahne werden zusammen in einem Topf und ständigen Rühren zum Aufkochen gebracht. Dann wartet man kurz, bis es etwas eindickt.

Die Masse erkalten lassen und dann Vanillestange und Zitronenschale entfernen.

Den Ofen voll auf 250 Grad Ober und Unterhitze vorheizen, keine Umluft.
Eine Rolle Blätterteig aus dem Supermarkt ergibt 12 Pasteis. Wie passend, dass unsere Muffinform auch 12 Schälchen hat.
Dazu wird der Teig geteilt, am besten das erste Mal in zwei gleichgroße Hälften geteilt, und dann jede Hälfte nochmals geteilt, so dass vier gleichgroße Rollen entstehen. Nun können vom jeder Rolle des Blätterteigs einfach drei gleichgroße Teile abgeschnitten werden.
Den kalten Blätterteig nun schnell in das Förmchen reinkneten.
Sind alle Förmchen vorbereitet, wird die Masse darauf verteilt und schnell auf oberer Schiene in den Ofen geschoben.

Wichtig ist, dass der Pudding oben leicht ins bräunliche übergeht.
Die Teilchen werden nun 20 Minuten gebacken. Ich mache das abhängig je nach Bräunegrad der Pasteis.

Anschließend kurz abkühlen lassen und die Pasteis aus den Förmchen holen.
Nach Belieben noch Puderzucker und Zimt drüberstreuen, fertig ist es!

Den kalten Blätterteig nun in 12 TeileMischen Sie für die Creme alle Zutaten (bis auf Blätterteig, Zimt und Puderzucker) in einem Topf mit einem Rührgerät zu einer glatten Masse. Erhitzen Sie das Ganze unter ständigem Rühren, bis es aufkocht und etwas eindickt. Entfernen Sie die Zitronenschale. Lassen Sie die Creme in einer Schüssel auskühlen – wenn Sie Klarsichtfolie darüberspannen, bildet sich dabei keine Haut.

Advertisements